Selben – ZFH mit Scheune und großem Grundstück

(ID: 24)

Objektbeschreibung

Ursprünglich wurde 1890 ein eingeschossiges Einfamilienhaus in Lehmbauweise mit nicht ausgebautem Dach errichtet. 1959 wurde mit Baugenehmigung das alte Dach abgebrochen und ein 2. Geschoss in massiver Bauweise mit einem Satteldachaufgesetzt, so dass ein Zweifamilienhaus mit 2 separaten Eingängen entstanden ist. Dieses Wohnhaus wurde nach der Wende vor allem im Erdgeschoss nochmals modernisiert.

Das Dach ist ein Satteldach ( Holzdachstuhl ) mit neuer harter Deckung aus dem Jahr 2007 , die Treppe und die Innentüren sind aus Holz, ebenso die Fenster im Obergeschoss. Die Fenster aus Kunststoff mit Schallschutz (42dB) im Erdgeschoss wurden 2017 erneuert. Die Beheizung und Warmwasseraufbereitung erfolgt über eine im Jahr 1994 eingebaute Ölzentralheizung.  Im Wesentlichen, vor allem im Erdgeschoss wurde auch die Elektrik erneuert.

Die Raumaufteilung innerhalb des Wohnhauses entspricht den damaligen Nutzungsgewohnheiten. Im Erdgeschoss gehen von der mittig angeordneten Diele die Wohn- und Wirtschaftsräume ab. Es stehen 3 Wohn-/Schlafräume, Küche und ein kleines Bad zur Verfügung. Im Obergeschoss sind 1 Wohnzimmer, ein Schlafzimmer mit Vorzimmer, Küche, WC und Abstellraum vorhanden.  Die Erdgeschosswohnung entspricht den heutigen Wohnvorstellungen, die Wohnung im Obergeschoss hat einen einfachen Wohnstandard.

Das an das Wohnhaus angrenzende Nebengebäude diente lange als Tischlerwerkstatt  mit Abstellräumen und Kartoffelkeller. Gegenüber diesem Anbau ist das Hofgrundstück vorwiegend als Nutzgarten gestaltet.

Die Scheune im hinteren Drittel erstreckt sich über die gesamte Breite des Grundstücks und hat eine Grundfläche von ca. 18m x 12m. Die Scheune ist gut erhalten, das hintere Dach wurde vor einigen Jahren neu gedeckt. Hinter der Scheune erstreckt sich bis zur nördlichen Grundstücksgrenze eine Wiesenfläche.

Sonstige Eigenschaften

Energieverbrauchsausweis vonm 2023:  180 kWh/ (m² . a)  = Energieeffiizienzklasse F, Ölzentralheizung mit WW-Aufbereitung

Lage:                           

Die Große Kreisstadt Delitzsch ist aufgrund der hervorragenden Infrastruktur und der unmittelbaren Anbindung an das Naherholungsgebiet Goitzsche ein attraktiver Wohnort. Die Messestadt Leipzig ist nur 20 km entfernt, die Dübener Heide und das Seengebiet der Goitzsche schließen sich im Norden und Osten an. Über die Bundesstraßen 183a und 184 sowie die beiden Eisenbahnlinien sowie den Flughafen Leipzig-Halle ist man schnell in alle Himmelsrichtungen unterwegs. Die Stadt Delitzsch bietet alle Schulformen, ausreichend Einkaufsstätten, Ärzte und  Kindertagesstätten an.

Das Grundstück befindet sich im Zentrum der Gemeinde gegenüber der aus Feldsteinen errichteten Kirche.  Die unmittelbare Bebauung besteht aus vielen kleinen, meist schmalen Gehöften und einzelnen neu gebauten Einfamilienhäusern. Das Grundstück hat im Süden die Zufahrt und erstreckt sich über ca. 100 m nach Norden und ist durchschnittlich 17 m breit. Im vorderen Teil wurden als Grenzbebauung das zweigeschossige Wohnhaus mit Anbauten/ Stallungen errichtet, im hinteren Drittel steht über die gesamte Breite die Scheune, dahinter schließt sich die Gartenfläche an.

Zustand:teilweise modernisiertBaujahr:um 1860, 2012 neu ausgebaut
Wohnfläche:ca. 123 m²Nebenfläche:ca. 200 m²
Grundstücksfläche:1.744 m²
Zimmer:7Einheiten:2
Geschoss:
Kaufpreis240.000,00 EURNebenkosten:
KautionProvisionje 3,57 % des Kaufpreises vom Käufer und Verkäufer